Kleine Stuhlmodelle, Bauhaus_RaumLabor 2013

bauhaus_RaumLabor

Im April 2014 startete das bauhaus_RaumLabor mit dem museumspädagogischen Projekt „Über Grenzen hinaus“ in Kooperation mit dem Pestalozzi-Fröbel-Haus (PFH) und dem Jugendkulturzentrum PUMPE. Rund 150 Kinder zwischen 5 und 12 Jahren beschäftigen sich ein Jahr lang in Workshops mit dem Thema „Grenze“ und machen dabei außerschulische, alltagsrelevante Lernerfahrungen.

Ausstellungsobjekte und die Architektur des Bauhaus-Archivs Berlin bilden den Ausgangspunkt für die Beschäftigung mit Grenzen in der Kunst und der gestalteten Lebenswelt: Linien, Flächen, Formen, Farbe, Materialität und Lichteinflüsse werden erkundet. Am Bauhaus entworfene Gebäude und Gegenstände sind in Form und Material ihrer Funktion entsprechend reduziert. Dies erleichtert Kindern den Transfer von Kunst und Design zu ihrer Alltagswelt und umgekehrt. In den PFH-Einrichtungen und im Jugendkulturzentrum PUMPE können die Kinder im Anschluss vertiefend Grenzen testen, fühlen und errichten. Sie lernen Aspekte von Grenzen für sich und andere sichtbar zu machen und an eigene Grenzen zu gehen. In einer abschließenden Projektwoche im Jugendkulturzentrum PUMPE erarbeiten alle Projektteilnehmer eine Bühnenperformance zu dem Thema.

„Über Grenzen hinaus“ wird durch das Programm „Künste öffnen Welten“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (bkj) gefördert. Das Programm wird aus Mitteln des Programms „Kultur macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert.

Bereits seit 2009 kooperiert das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung mit dem Pestalozzi-Fröbel-Haus und wechselnden Förderern und Partnern im Projekt Bauhaus_RaumLabor. Die Workshops verfolgen das Ziel, Vorschul- und Grundschulkinder mit den Werken und Ideen der Künstler am Bauhaus in einen ersten Kontakt zu bringen. Die Kinder kommen ins Museum und die Museumspädagogen gehen in die Einrichtungen, dabei verbinden sich die Inhalte des Museums mit dem Alltag der Kinder durch die Themen der Workshops.

Das Bauhaus_RaumLabor ist Sieger der Sparte „Bildende Kunst, Architektur und Kulturgeschichte“ im Wettbewerb „Kinder zum Olymp 2013/14“ der Kulturstiftung der Länder. Mehr Informationen finden Sie hier.

Konzeption: Katharina Stahlhoven, Architektin
Projektkoordination: Bärbel Mees
Kooperationspartner: Jugend im Museum e.V. (seit 2015), Pestalozzi-Fröbel-Haus