Der temporäre Pavillon bauhaus re use, Innenansicht, Architektur: zukunftsgeraeusche GbR, Bauhaus-Archiv Berlin/© Foto: schnepp . renou

Der temporäre Pavillon bauhaus re use, Innenansicht, Architektur: zukunftsgeraeusche GbR, Bauhaus-Archiv Berlin/© Foto: schnepp . renou

Die Qualität der Stadt (DQDS)

Die Gesprächsreihe Die Qualität der Stadt (DQDS) befasst sich mit der Frage nach der Qualität von Stadt und Architektur als gebauter Lebensraum. Was sind städtische Qualitäten, wie lassen sie sich erkennen, erschaffen und erhalten? Die Stadt ist nicht nur das Gebaute, vielmehr sind es die Prozesse ihrer Entwicklung und das Zusammenspiel aus gebauter Umwelt und den Strukturen und Angeboten, die sich darin und dazwischen entfalten können, die eine gute Stadt ausmachen. Die Reihe, in einer Kooperation von Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung und zukunftsgeraeusche, nimmt das gemeinsame Projekt bauhaus re use und die Auseinandersetzung über das Erbe und den Umgang mit der Moderne zum Anlass, komplexe Themen der Stadtentwicklung sowohl aus einer fachlichen als auch gesamtgesellschaftlichen Perspektive zu verhandeln. Ort der Gespräche mit geladenen Experten und Publikum ist das temporäre Gebäude bauhaus re use auf dem Gelände des Bauhaus-Archivs. Als Fortsetzung und aufbauend auf den drei Eröffnungsthemen aus dem Jahr 2015 (Stadt und große Siedlungen, Die Moderne der Stadt sowie Stadt und Kultur) finden im Herbst 2016 in Kooperation mit der Architektenkammer Berlin zwei weitere Diskussionsveranstaltungen zu den Themen Standards und Planungskultur statt.

Ort:
bauhaus re use am Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Klingelhöferstraße 14,
10785 Berlin

Begrenzte Platzzahl. Eine Anmeldung ist erforderlich: visit(at)bauhaus.de.
Der Eintritt ist frei.

Konzept und Kuration: zukunftsgeraeusche GbR, Robert K. Huber, mit Helena Doudova

Die Gesprächsreihe „Die Qualität der Stadt“ ist ein Projekt in Kooperation von Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung und zukunftsgeraeusche GbR. Veranstaltungspartner ist die Architektenkammer Berlin.

Ansprechpartner:
Ulrich Weigand
Leitung Kommunikation
Tel. +49 (0) 30-254002-45
E-Mail