Leihstopp und Schließungen

Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses 2019 wird das bestehende Gebäude des Bauhaus-Archivs denkmalgerecht saniert und durch einen Museumsneubau erweitert. Wir beginnen ab sofort mit der Vorbereitung anstehender Umzugsmaßnahmen. Das Bauhaus-Archiv Berlin bittet daher um Verständnis dafür, dass in den kommenden Jahren generell keine Leihgaben mehr zur Verfügung gestellt werden können.

Seit Januar 2017 kann unsere Präsenzbibliothek nicht mehr besucht werden. Ebenso ist die Nutzung des Archivs seit diesem Datum nicht mehr möglich. Die Schausammlung ist bereits seit Oktober 2017 nicht mehr zu sehen. In unserem Sonderprogramm »Open House« können Sie vom 21. März bis zum 29. April 2018 bei freiem Eintritt die von Einbauten befreiten Ausstellungshallen erkunden, an Architekturführungen teilnehmen oder sich selbst an einer künstlerische Klanginstallation und -performance beteiligen. Ab 30. April 2018 ist das Museumsgebäude nicht mehr zugänglich.

Sollten Sie sich allgemein über die Bestände der Dokumentensammlung informieren wollen, nutzen Sie bitte das Portal Kalliope. Für Fotobestellungen steht Ihnen der Fotoservice weiterhin zur Verfügung.

Bitte beachten Sie:

Seit 30. April 2018 ist das Museum geschlossen, damit die Baumaßnahmen zur Museumserweiterung und Sanierung beginnen können.
Der bauhaus-shop und das Café haben im Mai weiterhin für Sie geöffnet. Öffnungszeiten bauhaus-shop: täglich - außer dienstags - 10 bis 17 Uhr, Café: Montag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr.

Ab Sommer 2018 eröffnet das Bauhaus-Archiv im Haus Hardenberg in der Knesebeck- Ecke Hardenbergstraße in den Räumen der ehemaligen Kiepert-Buchhandlung einen neuen Projektraum. Dort werden wir Sie über alle Projekte unseres Hauses informieren und den Kontakt mit unseren Besucherinnen und Besuchern während der Bauzeit weiter pflegen. Auch der bauhaus-shop freut sich, Sie zukünftig dort begrüßen zu können.

Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite.