Di 15.11.2016
19:00 Uhr
spezial

Die Qualität der Stadt

Planungskultur im Städte- und Wohnungsbau Podiumsdiskussion

Bei der Stadtentwicklung und dem Wohnungsbau wird die Qualität des späteren Resultats oft ursächlich mit der Planungs- und Verfahrenskultur begründet. Die Frage nach der Kultur der Planungsprozesse zielt daher auf den Umgang mit Wettbewerben und Vergaberecht, auf die Offenheit der Planungsprozesse und Beteiligungsverfahren und das Umfeld bzw. die Bedingungen, durch die neue, zukunftsweisende Wege beschritten werden können. Wie lässt sich eine zukunftsfähige Planungs- und Verfahrenskultur gestalten und umsetzen? Ist eine IBA oder eine lokale Bauausstellung beispielsweise in Berlin ein notwendiges Instrument? Wie verhält sich die bisherige Praxis in der Planungskultur gegenüber den Herausforderungen der sich wandelnden Stadt heute?

Podiumsgäste:
- Florian Hertweck (Architekt, Stadtforscher und Autor "Der Berliner Architekturstreit")
- Manfred Kühne (Leiter der Abteilung Städtebau und Projekte in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin)
- Martina Löw (Professorin für Planungs- und Architektursoziologie an der TU Berlin)
Die Diskussionsrunde moderiert Robert K. Huber, zukunftsgeraeusche GbR

Ort:
bauhaus re use
c/o Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung,
Klingelhöferstraße 14, 10785 Berlin
Begrenzte Platzzahl. Eine Anmeldung ist erforderlich: visit(at)bauhaus.de.

Eintritt frei, bitte melden Sie sich an!