Grafik mit Hand und Zitrone © Johannes Siebler

© Johannes Siebler

Sa 23.10.2021
12:30-14:00 Uhr
bauhaus_werkstatt

„Wir tätowieren eine Zitrone“

Zwischen Normierung und Individualisierung

Ausgehend von Bauhaus-Grafiken entwerfen wir Tattoomotive. Mit Hilfe von Augmented Reality projizieren wir unsere Zeichnungen auf die eigene Haut und untersuchen dabei die Beziehung von Grafik und menschlichem Körper. Im Vorkurs bei Johannes Itten sollten Zitronen nach der eigenen Wahrnehmung gezeichnet werden. Wir bringen den Früchten mit echten Tattoomaschinen Farbe unter die Fruchthaut.

Die Workshopleiter Johannes und Franz Siebler arbeiten als interdisziplinäre Gestalter in Berlin. Ihre multimediale Praxis bewegt sich an der Schnittstelle von analoger und digitaler Raum- und Formproduktion.

Kostenfrei.
Begrenzte Teilnehmer*innen-Zahl, bitte melden Sie sich hier an.

Bitte halten Sie die entsprechenden Hygiene-Maßnahmen (FFP2-Maske, Abstand) ein und legen Sie einen Nachweis über einen negativen Covid-19-Test, einen vollständigen Impfschutz oder eine Genesung vor.