Schreibmaschinenmuster © Cornelia Durka
Sa 12.11.2022
11:00-12:30 Uhr
bauhaus_werkstatt

Wie kommt der Knoten in den Kopf?

Ein Knoten kann ein unlösbares Durcheinander von Fäden sein, aber auch ein Gebilde mit einer ganz bestimmten Funktion oder sogar magischen Eigenschaften. Drei Bilder von Knoten, die Bauhäuslerin Anni Albers 1947 malte, porträtieren beides: das Chaos und die kunstvolle Verflechtung. Können wir diese Sprache der Fäden verstehen? Ausgehend von verschiedenen Knoten-Bildern und -Anleitungen untersuchen wir, wie sie geknüpft werden und bringen unsere eigenen Knoten vom Kopf über die Hand aufs Papier.

Der Workshop wird von den Vermittlerinnen Julia Marquardt und Cornelia Durka angeleitet.

Kostenfrei.

Begrenzte Teilnehmer*innen-Zahl, bitte melden Sie sich hier an.