bauhaus_interventionen #3: drucken

Die experimentelle Typografie-Werkstatt p98a von Erik Spiekermann stellte ihre Letterpress-Druckmaschine für die Vorweihnachtszeit ins temporary: Unter fachkundiger Anleitung könnten Besucherinnen und Besucher Poster selbst drucken und dafür eine neu gebaute Bauhaus-Schrift einsetzen. Für die Joschmi-Schrift hat die Designerin Flavia Zimbardi die Entwürfe des Bauhäuslers Joost Schmidt restauriert und ergänzt.

im temporary bauhaus-archiv
Knesebeckstraße 1-2
Berlin-Charlottenburg
Montag bis Samstag, 14 bis 17 Uhr
vom 3. bis 21. Dezember 2018

Um die schnelle Verbreitung des Coronavirus in Berlin zu verhindern, ist das temporary bauhaus-archiv geschlossen.

Unsere digitalen Angebote finden Sie hier.