Wie anfangen?

Für das zukünftige Bildungs- und Vermittlungsprogramm am Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung erforschen wir seit 2018 unsere Sammlung mit dem Fokus auf den Unterricht am Bauhaus. Angefangen haben wir mit dem Vorkurs, den alle Studierenden am Bauhaus durchliefen und der die Grundlage für ihre weitere Ausbildung war, und dem Architekturunterricht. „Entwirf ein würfelförmiges Haus“; „Mache zu Unterrichtsbeginn einen Handstand“ oder „Bewohne einen Sommer lang ein Versuchshaus“, lauten historische Übungen aus der Sammlung.

In unserem Projekt "Wie anfangen?" sammeln wir Aufgabenstellungen von heute, Einstiegsübungen für erste Berührungen mit Kunst, Architektur und Design. Uns interessiert, welche Übungen von damals heute noch verwendet werden und wo. Welche Aufgabenstellungen von heute haben Ähnlichkeiten mit historischen, welche Themen, Methoden, Herangehensweisen sind neu und welche zeitlos?

Wie fangen Sie an? Was ist Ihre Einstiegsübung? Welche erste Aufgabe geben Sie WorkshopteilnehmerInnen, SchülerInnen, Studierenden? Wie leiten Sie an? Welchen Rahmen setzen Sie? Welches Material stellen Sie zur Verfügung? Welche Frage stellen Sie?
Oder: Welche gestalterische Übung aus Ihrem eigenen Studium/Ihrer Ausbildung ist für sie heute noch relevant?

Schicken Sie uns Ihre Anfangsübung in einem Satz!
An: Friederike Holländer, Bildung und Vermittlung, f.hollaender[a]bauhaus.de.

Alle eingegangenen Beiträge werden von der Illustratorin Doro Petersen handschriftlich auf Riesen-Klebezettel übertragen und im temporary bauhaus-archiv im Rahmen der Ausstellung Learning Bauhaus vom 21.8.-30.10.2021 gezeigt.

Die Autor*innen werden namentlich genannt. Nennen Sie uns gern Ort (wo haben Sie die Übung unterrichtet oder gemacht) und Datum (wann haben Sie die Übung erstmals unterrichtet oder gemacht).

Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Learning Bauhaus

Learning Bauhaus

Learning Bauhaus

Üben, Forschen, Experimentieren im zukünftigen Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

21.08.-30.10.2021