Lange Nacht der Museen 2022

Nachts ins Museum – das geht nur bei der Langen Nacht der Museen! Auch das Bauhaus-Archiv ist dabei und öffnet seinen Projektraum the temporary bauhaus-archiv von 17 bis 2 Uhr und das Baustellen-Infocenter the bauhaus view von 10 bis 21 Uhr. Unter dem Titel Sound of Bauhaus erwartet Sie ein buntes Programm rund um Musik am Bauhaus, mit Konzerten und kurzen Talks zu den verschiedenen Themen: Vom Bauhaus-Pfiff über die Liebe zur Barockmusik Johann Sebastian Bachs bis hin zu Giacomo Puccinis Opern, Avantgarde von Stefan Wolpe und Bauhauskapelle – Musik am Bauhaus war so vielfältig wie seine Kunst und zeigt alle Einflüsse der wilden und goldenen 1920er Jahre.

Der Abend startet bei uns bereits um 17 Uhr mit einer speziellen Ausgabe der bauhaus_werkstatt: Inspiriert von Wassily Kandinskys Musikzimmer können Teilnehmende an unserer Material-Bar ein eigenes Bauhaus-Musikzimmer direkt vor Ort schaffen. Ab Mitternacht können Sie den Abend begleitet von einer Live-VJ-Performance von Soundkünstlerin VELVE bei uns ausklingen lassen.

Tickets können Sie online oder vor Ort erwerben. Der Eintritt ist ab 18 Uhr kostenpflichtig.

Sound of Bauhaus – das Programm zur Langen Nacht der Museen
am Standort the temporary bauhaus-archiv

17 – ca. 19 Uhr: bauhaus_werkstatt: the temporary Musikzimmer
Inspiriert von Wassily Kandinskys Entwurf für ein Musikzimmer begibt sich die Bauhaus-Werkstatt auf die praktischen Spuren der Bauhäusler. Mit einer Material-Bar und unter Anleitung unserer Vermittler:innen Cornelia Durka und Doro Petersen schaffen wir unser eigenes Bauhaus-Musikzimmer direkt vor Ort – Kulisse für Klänge und Bilder des Abends. Die Mitmachstation kann nach Ende des betreuten Zeitraums von Besucher*innen selbständig weiter genutzt werden.

19 Uhr Begrüßung durch Annemarie Jaeggi, Direktorin des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

Talk I: Sound of Bauhaus - Den Bauhaus-Klängen auf der Spur
Bauhaus-Pfiff, die Liebe zur Barockmusik und Avantgarde- Kompositionen inspiriert von der neuen Schule: Musik am Bauhaus hat viele Gesichter und bot Studierenden wie Lehrenden reichlich Inspiration. Welche Rolle hat Musik damals am Bauhaus gespielt und wie können wir uns ihr heute annähern?

Konzert I: Sound of Bauhaus - Die Kunst der Fuge
Wer hätte gedacht, dass Bach die Moderne beeinflusst hat? Die Kunst der barocken Fuge und ihr logischer Aufbau inspirierten besonders die Bauhaus-Meister wie z.B. Lyonel Feininger. Michal Friedländer gibt uns dazu einen musikalischen Eindruck am Klavier.

Talk II: Sound of Bauhaus - Barockmusik und abstrakte Kunst?
Viele der Bauhaus-Meister zogen in ihrem Werk Parallelen zur Musik und schätzten die Kunst des Klanges. Der Talk beleuchtet die Bedeutung der klassischen Musik wie der Barock-Fuge, ergänzt von Plastiken und Zeichnungen der Bauhäusler*innen.

Konzert II: Sound of Bauhaus - Opernbegeisterung am Bauhaus
Die Bauhäusler*innen waren richtige "Opernfans" - von der Musik bis hin zum Bühnenbild! Michal Friedländer und Karl-Heinz Steffens präsentieren uns dazu eine Opernadaption für Klavier und Klarinette von Stücken aus Hoffmanns Erzählungen und Madame Butterfly.

Talk III: Sound of Bauhaus - Bauhaus baut Oper
Es werden zeitgenössische Fotos der Opern- Bühnenbilder präsentiert, die am Bauhaus entworfen wurden, u.a. von László Moholy-Nagy. Wie setzten Bauhäusler*innen die Musik der Oper in den Bühnenbildern um? Und wie viel Bauhaus steckt in diesen Entwürfen?

Konzert III: Sound of Bauhaus - Musikalische Avantgarde am Bauhaus
Avantgardistisch war das Bauhaus nicht nur in seinem Design, seiner Architektur oder seinem Schulbetrieb – auch musikalisch tendierte das Bauhaus zum radikalen Bruch mit Traditionen, wie ein musikalischer Einblick von Michal Friedländer in die Neue Musik, z.B. von Arnold Schönberg oder Stefan Wolpe zeigt.

Talk IV: Sound of Bauhaus - Improvisation am Bauhaus
Neue Musik, Avantgarde-Experimente und Dada – aber auch Jazz, aktuelle Gassenhauer und wilde Improvisationen gehörten zum musikalischen Leben am Bauhaus. Was Jazz, Improvisation und Bauhaus gemeinsam haben, wird in diesem Talk diskutiert – und mit einer Foto-Show visuell begleitet.

Konzert IV: Sound of Bauhaus - Improvisation am Bauhaus
Jazz wurde von den Bauhäusler*innen besonders gerne gehört, vor allem auf den berühmten Bauhaus-Festen. Kein Wunder eigentlich, schließlich war Jazz damals genauso wild, jung und modern wie das Bauhaus selbst. Mit Karl-Heinz Steffens & Friends tauchen wir in die Welt des Jazz der 1920er Jahre ein – und beenden damit unsere musikalische Zeitreise.

Talk V: Sound of Bauhaus - Harmonie oder Dissonanz?
Die Liebe zur logischen Fuge des Barocks findet sich am Bauhaus ebenso wie die Faszination für alles Neue, Progressive. In diesem letzten Talk des Abends stellen wir die Frage nach Moderne in der Musik, nach Experiment, Improvisation und der Suche nach Harmonie.

ab 00:00 Uhr: Soundkünstlerin VELVE mit X TO THE MILLION live im temporary bauhaus-archiv
Zum Abschluss des Abends wagen wir den Sprung aus den 1920ern in die 2020er und lassen uns von elektronischer Musik und Visuals der Soundkünstlerin Velve in eine andere Welt entführen.

Im Interview mit bauhaus stories, dem Online-Magazin von bauhaus.de, sprechen wir mit VELVE über ihr audiovisuelles Kunstwerk, das sie während der Langen Nacht der Museen präsentieren wird.

Programm-Kurator*innen
Dr. Adriana Kapsreiter, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
PD Dr. Kai Hinrich Müller, Hochschule für Musik und Tanz Köln

In Zusammenarbeit mit
Michal Friedländer
Karl-Heinz Steffens & Friends
Neuer Musikverein Berlin
VELVE

Programm im Baustellen-Infocenter the bauhaus view

Kurzführungen um 19-19.30 Uhr und 20-20.30 Uhr
Blicken Sie gemeinsam mit unserem Mitarbeiter Maximilian Wahlich hinter die Kulissen des Bauprojekts und erfahren Sie mehr über die Arbeit am neuen Museum. Von der Dachterrasse aus bekommen Sie einen lebhaften Eindruck des Baugeschehens und des zukünftigen Museums.

Tickets und das gesamte Programm der Langen Nacht der Museen finden Sie auf der Veranstaltungs-Website.

the temporary bauhaus-archiv
Knesebeckstr. 1
10623 Berlin
Tgl. außer sonntags von 10-18 Uhr
zur Langen Nacht der Museen bis ca. 2 Uhr

the bauhaus view
Klingelhöferstraße 14
10785 Berlin
Tgl. von 10-18 Uhr
zur Langen Nacht der Museen bis 21 Uhr

© Catrin Schmitt

© Catrin Schmitt

Lange Nacht der Museen

Kurzführung im Infocenter the bauhaus view

Lange Nacht der Museen 2022
Sa 27.08. | 20:00-20:30
© Catrin Schmitt

© Catrin Schmitt

Lange Nacht der Museen

Kurzführung im Infocenter the bauhaus view

Lange Nacht der Museen 2022
Sa 27.08. | 19:00-19:30
Lange Nacht der Museen

the temporary Musikzimmer

Offen für alle Interessierten von klein bis groß
Sa 27.08. | 17:00-19:00
Lange Nacht der Museen

Lange Nacht der Museen 2022

Sa 27.08. | 18:00-02:00
das neue online-magazin von bauhaus.de
jetzt lesen schließen