MyABC – Schaufensterausstellung 
08.02.-29.04.2021

Parallel zur Instagram Challenge MyABC zeigen wir im temporary bauhaus-archiv eine Buchstaben-Installation, die durch das Schaufenster zu besichtigen ist. Die über 100 Lettern stammen aus Schriftzügen, die einst in verschiedenen Städten leuchteten und vom Buchstabenmuseum Berlin bewahrt wurden. Massiv oder zart, von kniehoch bis menschengroß, beleuchtet mit Neon oder LED, ergeben sie eine poetische Schau urbaner Typografie aus über sechs Jahrzehnten, gehalten in schwarz-grau-weiß. Vertreten sind z.B. kleine Zetts und Esse von einem Wiener Optikergeschäft, große weiße Es vom Tagesspiegel an der Potsdamer Straße in Berlin, wuchtige Bs von der Deutschen Bahn, ein elegantes B und Zett von Mercedes Benz oder ein Neon-M vom Berliner Kaffeemitte.

Die Exponate stammen aus der über 3.000 Buchstaben umfassenden Sammlung des Berliner Buchstabenmuseums, das als erstes Museum weltweit Typografie aus dem öffentlichen Raum sammelt und als Teil der Stadtgeschichte präsentiert. Seit über 15 Jahren bewahrt und dokumentiert das Museum gebaute Buchstaben und Schriftzüge in seinen Räumlichkeiten in den Berliner S-Bahnbögen im Hansaviertel nahe dem Bahnhof Bellevue.

Eine Kooperation des Buchstabenmuseum Berlin und des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung.

Das temporary bauhaus-archiv ist vorübergehend geschlossen.

Museum und Archiv in der Klingelhöferstraße sind aufgrund von Bauarbeiten geschlossen.

Our museum and archive at Klingelhöferstrasse are closed due to construction work.