Marcel Breuer, Stahlrohr-Armlehnsessel, Entwurf 1925-26 / Bauhaus-Archiv Berlin, Foto: Fotostudio Bartsch

Marcel Breuer, Stahlrohr-Armlehnsessel, Entwurf 1925-26 Bauhaus-Archiv Berlin, Foto: Fotostudio Bartsch

Marcel Breuer, Stahlrohr-Armlehnsessel, Entwurf 1925-1926

Marcel Breuer ließ sich nach eigener Aussage von einem Fahrradlenker zu seinem Stahlrohrstuhl inspirieren. Als Leiter der Möbelwerkstatt des Bauhauses entwarf er den ersten Stahlrohrstuhl der Design-Geschichte: Den Sessel B3, später auch als Wassily bezeichnet. Stahlrohr hatte man bis dahin vor allem für Krankenhausmöbel verwendet. Breuer entwickelt daraus einen ‚Clubsessel‘ für das Wohnzimmer – keinen schweren Polstersessel, sondern ein leichtes, für die industrielle Produktion konzipiertes Sitzmöbel. Auch wenn die industrielle Produktion des Stahlrohrsessels auf sich warten ließ, die späteren Ausführungen geschweißt und gesteckt wurden und die Zerlegbarkeit darunter litt: Seine offengelegte und auf wenige Elemente reduzierte Konstruktion entsprach vollkommen der funktionalen Ästhetik des Bauhauses.

Das temporary bauhaus-archiv ist vorübergehend geschlossen.

Museum und Archiv in der Klingelhöferstraße sind aufgrund von Bauarbeiten geschlossen.

Our museum and archive at Klingelhöferstrasse are closed due to construction work.