Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, 2015 / photo: Werner Huthmacher

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, 2015 photo: Werner Huthmacher

Jahreskonferenz #1

Bauhaus Agenten Jahreskonferenz #1
Ein Museum ist mehr als seine Ausstellungen, oder:
Wie können unsere neuen Museen offene, lebendige und besucherorientierte Orte werden?
16.+17.10.2017 | Bauhaus-Archiv, Berlin (nichtöffentliche Fachtagung)

Mit dem Programm Bauhaus Agenten setzen das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin, die Stiftung Bauhaus Dessau und die Klassik Stiftung Weimar in der künftigen Ausrichtung ihrer neuen Museen einen deutlichen Schwerpunkt auf zukunftsweisende Vermittlungsangebote. Am 16. und 17.10.2017 findet dazu im Bauhaus-Archiv die erste von insgesamt vier jährlichen Fachkonferenzen statt. In einem Wechsel von Input und dialogischen Formaten werden Prozesse und Positionen ebenso diskutiert wie konkrete Projekte des Programms. Ziel der Jahreskonferenz ist es, mit Mitarbeitern der Häuser, mit Lehrern und externen Fachleuten zu diskutieren, wie die Öffnung der Museen insbesondere für jüngere Zielgruppen erreicht werden kann. Der Schwerpunkt der Tagung liegt dabei auf dem Museum jenseits seiner Ausstellung: Räume vor dem Museum, Museumsräume außerhalb der Ausstellungen und neuartige Veranstaltungsformate stehen im Fokus. Im Frühjahr 2018 wird eine Dokumentation und Auswertung der Jahreskonferenz veröffentlicht.

Referenten:

Catherine Ritman-Smith, Head of Learning, Design Museum London
Dr. Grit Weber, stellv. Direktorin Museum für Angewandte Kunst Frankfurt/Main
Dr. Veronika Wiegartz, stellv. Direktorin Gerhard Marcks-Haus, Bremen
Dr. Dorothee Höfert, Leiterin Vermittlung Kunsthalle Mannheim
Ines Aubert und Markus Blösl, Stiftung Freizeit, Berlin
Dr. Jonas Fansa, Leiter Publikumsdienste Zentral- und Landesbibliothek, Berlin
Mustafa Akca, Diversitätsbeauftragter Komische Oper, Berlin

Das Bauhaus Agenten Programm
Mit einem breit angelegten Vermittlungsprogramm setzen das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin, die Stiftung Bauhaus Dessau und die Klassik Stiftung Weimar in der künftigen Ausrichtung ihrer neuen Museen einen deutlichen Schwerpunkt. Seit dem Schuljahr 2016/17 arbeiten für die Dauer von vier Schuljahren neun von den Bauhaus-Institutionen verpflichteten Bauhaus Agenten an bis zu 36 Schulen in Weimar, Dessau und Berlin. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, Künstlern, Gestaltern, Architekten und Stadtforschern entwickeln die Bauhaus Agenten neue Formate für ein innovatives und umfassendes Vermittlungsprogramm der neuen Bauhaus Museen. Vergleichbar einem vierjährigen Trainingsprogramm üben die jeweilige Bauhaus-Institution und die Schulen neue Wege der Vermittlung und der Zusammenarbeit ein. So soll das Thema Bauhaus bereits im Vorfeld des 100. Gründungsjubiläums 2019 in den Schulen der Bauhaus-Städte verankert werden.

Bauhaus Agenten ist eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes und des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin, der Stiftung Bauhaus Dessau und der Klassik Stiftung Weimar / bauhaus museum weimar.

Weitere Informationen zum Programm und seinen Projekten unter www.bauhaus100.de