Visual Talkshop Museum 2022_Querformat

Talkshop Museum 2022

Wie wird das Museum der Zukunft?

Das Bauhaus-Archiv bekommt ein neues Museum. Im Talkshop Museum verhandeln wir Fragen, die uns auf dem Weg dorthin beschäftigen – mit Gästen und Publikum, live im temporary bauhaus-archiv und zum Nachhören im Netz. In der diesjährigen Ausgabe geht es um den Außenraum des Museums und um die Themen Archiv, künstlerische Forschung und Restaurierung. Welche Rolle spielt der soziokulturelle Außenraum für Kultureinrichtungen? Wie arbeiten Künstler*innen mit Sammlungen und Archiven zusammen? Wie werden Archive lebendig, offen und zugänglich? Was muss Restaurierung im Museum leisten?

Zu vier Themen und Terminen laden wir Gäste aus der Museumspraxis, aus Kunst, Design und Landschaftsarchitektur ins temporary bauhaus-archiv ein, die von ihrer Arbeit berichten und mit uns diskutieren. Zu jedem der Talks erscheint ein zum Nachhören aufbereiteter Podcast auf dem Soundcloud-Kanal des Bauhaus-Archivs. Das Talkshop-Setting wird vom Architekturlabor REFUNC gestaltet.

Einen Rückblick auf den Talkshop Museum 2020 finden Sie hier

10. Mai – 19. Mai 2022

Vor Ort: temporary bauhaus-archiv, Knesebeckstraße 1, Berlin-Charlottenburg

Projektleitung:
Tullia Tarsia in Curia, freie Kunstvermittlerin, Berlin

Moderation:
Tullia Tarsia in Curia, freie Kunstvermittlerin, Berlin und Nina Wiedemeyer, Kuratorin am Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Anmeldung erforderlich.

Programm


Dienstag, 10. Mai, 18.30-20 Uhr

Außenräume: Wir schaffen Zugänge!
Wie erreichen Museen Publikum jenseits des Kulturbetriebs? Wie wird der Außenraum als Spielfläche vielfältig nutzbar und als gesellschaftlicher Ort relevant?

Mit: Annemarie Jaeggi, Direktorin, Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin
Günther Vogt, Landschaftsarchitekt, Inhaber VOGT Landschaftsarchitekten
Julius von Bismarck, Künstler, Berlin

Zur Anmeldung


Donnerstag, 12. Mai, 18.30-20 Uhr

Künstlerische Forschung: Wir vernetzen uns!
Wie forschen Künstler*innen in Sammlungen und Archiven? Welche Impulse setzt ihr Verständnis für Kunst, für die Techniken der Kunstproduktion und -präsentation?

Mit: Esther Cleven, Kuratorin, Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin
Tom Holert, Kulturwissenschaftler und Kurator, Berlin
Judith Raum, Künstlerin, Berlin

Zur Anmeldung


Mittwoch, 18. Mai, 18.30-20 Uhr

Archiv: Wir sind gegen Staub!
Wie wird das Archiv zu einem offenen und wissenschaftlichen Forum? Wie werden Archive lebendig, offen und zugänglich für Fachpublikum und für Interessierte? Welche Rolle spielen Archive in Sammlungspräsentationen?

Mit: Maximilian Wahlich, wissenschaftlicher Volontär Ausstellung, Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin
Marcelo Rezende, Staatliche Kunstsammlungen, Dresden
Willy Sengewald, Ausstellungsgestalter, TheGreenEyl, Berlin

Zur Anmeldung


Donnerstag, 19. Mai, 18.30-20 Uhr

Restaurierung: Wir sind reich!
Muss Restaurierung im Museum mehr leisten als den Erhalt des kulturellen Erbes zu sichern? Die Arbeit von Restaurator*innen und ihre vielfältigen Praktiken sind für das Selbstverständnis von Museen ganz zentral. Doch bildet sich ihre Relevanz auch ab?

Mit: Antje Möller-Holzhauser, Restauratorin, Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin
Marcus Bröcker, Dipl.-Restaurator, Schaulager, Emanuel Hoffmann-Stiftung, Basel
Andrea Funck, Restauratorin und Professorin an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart
Stephan Lohrengel, Papierrestaurator, Jüdisches Museum Berlin

Zur Anmeldung

Bitte beachten Sie vor Ort die aktuell geltenden Hygienebestimmungen zur Eindämmung des Coronavirus.