Visual © L2M3

Visual © L2M3

bauhaus music

Musikfestival zum Thema Freiheit

Sichern Sie sich jetzt ihre Early-Bird-Tickets!

„I felt released, freed“, so die Komponistin Ruth Crawford Seeger über ihren Besuch 1931 am Bauhaus Dessau.

Freiheit – diesem hochaktuellen Thema widmet sich „Bauhaus Music 2024“.
Mit dem Schwerpunkt auf Exil erkundet das dreitägige Festival die künstlerischen und politischen Haltungen oder Ausdrucksformen von damals bis heute. In moderierten Konzerten sind dabei unter anderem Werke von Arnold Schönberg, Kurt Schwitters, Johann Sebastian Bach, Béla Bartók, Alban Berg, Stefan Wolpe, Cathy Milliken und auch Ruth Crawford Seeger zu hören. Zahlreiche Künstler*innen, darunter die bekannten Solist*innen Claudia Barainsky, Kolja Blacher, Gunnar Brandt-Sigurdsson oder Jocelyn B. Smith, und das Deutsche Kammerorchester Berlin kommen an drei Tagen zusammen, um gemeinsam dem musikalischen Leben und Schaffen am Bauhaus nachzuspüren.

„Bauhaus Music 2024“ ist Teil eines interdisziplinären Forschungsprojekts am Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, das seit 2021 den Zusammenhang von Bauhaus und Musik untersucht.

Bauhaus Music
17.–19. Oktober 2024
the temporary bauhaus-archiv
St. Elisabeth + Villa Elisabeth

Tickets und Preise
Sichern Sie sich jetzt Ihre Early-Bird-Tickets im Vorverkauf.
Vorverkauf bis 31. August 2024: 15 Euro / 7 Euro (ermäßigt), zzgl. Gebühren
Vorverkauf ab 1. September bis 19. Oktober 2024: 20 Euro / 10 Euro (ermäßigt), zzgl. Gebühren
Abendkasse vor Ort: 20 Euro / 10 Euro (ermäßigt)

Workshops mit Schüler*innen
Im Vorfeld des Festivals finden verschiedene Workshops mit Schüler*innen statt: So lädt zum Beispiel die Komponistin Cathy Milliken Schüler*innen ein, ihre Geschichten zu erzählen und sie mit einfachen Mitteln hörbar zu machen. In einem weiteren Projekt nähern sich die Künstler*innen Alexandre Decoupigny und Claire Fristot mit einer 11. Klasse der Carl-von-Ossietzky-Gemeinschaftsschule den Prinzipien des Bauhauses mit kompositorischen Mitteln. Auch hier stehen die Musik und der Bezug zur Lebenswirklichkeit der jungen Menschen im Mittelpunkt. Ergebnisse der verschiedenen Projekte werden im Rahmen des Festivals präsentiert.

Künstlerische Leitung
Kai Hinrich Müller, Michal Friedländer und Karl-Heinz Steffens

Bauhaus Music 2024 wird ermöglicht durch den Hauptstadtkulturfonds.

bauhaus music

Abschlusskonzert mit der Bauhaus-Kapelle

Jazz und Bebop am Bauhaus
Sa 19.10. | 20:30-21:30
bauhaus music

Arnold Schönberg, Kurt Schwitters, Ruth Crawford Seeger

Moderiertes Konzert in deutscher Sprache im Rahmen von bauhaus music 2024.
Sa 19.10. | 18:30-20:00
Heinrich Siegfried Bormann, Analyse eines Tonstücks, 1930, Bauhaus-Archiv Berlin

Heinrich Siegfried Bormann, Analyse eines Tonstücks, 1930, Bauhaus-Archiv Berlin

bauhaus music

Stefan Wolpe im Portrait

Moderiertes Konzert in Deutsch und Englisch im Rahmen von bauhaus music 2024
Sa 19.10. | 15:00-17:00
Heinrich Neugeboren, Plastische Darstellung einer Fuge von Johann Sebastian Bach, 1928, Fotografie des Modells (1966), Bauhaus-Archiv Berlin

Heinrich Neugeboren, Plastische Darstellung einer Fuge von Johann Sebastian Bach, 1928, Fotografie des Modells (1966), Bauhaus-Archiv Berlin

bauhaus music

Béla Bartók, Alban Berg, Johann Sebastian Bach

Moderiertes Konzert in deutscher Sprache im Rahmen von bauhaus music 2024 in Kooperation mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin.
Fr 18.10. | 19:30-21:00
Waldemar Alder mit Banjo und Lotte Gerson mit Saxophon, um 1931, Fotograf*in unbekannt, Bauhaus-Archiv Berlin

Waldemar Alder mit Banjo und Lotte Gerson mit Saxophon, um 1931, Fotograf*in unbekannt, Bauhaus-Archiv Berlin

bauhaus music

Lunchkonzert - Marc Blitzstein, Cathy Milliken, Jocelyn B. Smith

Moderiertes Konzert in deutscher Sprache im Rahmen von bauhaus music 2024
Do 17.10. | 12:30-13:30

bauhaus music weekend 2023

Das bauhaus music weekend 2023 – Der Auftakt eines dreijährigen Festivalprojekts im Meistersaal am Potsdamer Platz und temporary bauhaus-archiv.