Grafik

Die grafische Sammlung umfasst ca. 12 000 Werke. Sie enthält Zeichnungen, Aquarelle und andere Arbeiten auf Papier sowie Druckgrafik von Meistern wie SchülerInnen des Bauhauses. Dazu zählt auch die weltweit einzige komplette Reihe aller in den Weimarer Jahren geschaffenen grafischen Zyklen und Mappenwerke von Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky, Gerhard Marcks, László Moholy-Nagy, Georg Muche und Oskar Schlemmer einschließlich sämtlicher Folgen der zwischen 1921 und 1924 erschienenen »Neue Europäische Graphik«. Viele KünstlerInnen sind mit Beispielen ihres Schaffens vor oder nach der Bauhaus-Zeit vertreten, so Kandinsky mit frühen Farbholzschnitten sowie Josef Albers und Georg Muche mit Einzelblättern und Serien aus den 1930er–1960er-Jahren.

Zum Bestand der grafischen Sammlung gehören auch zahlreiche gebrauchsgrafische Arbeiten – Werbemittel wie Plakate und Postkarten, Reklameentwürfe, Schriftentwürfe etc. Zudem findet sich hier eine einzigartige Fülle von Materialien aus verschiedenen Unterrichtsbereichen am Bauhaus: aus dem Vorkurs von Johannes Itten, Georg Muche, László Moholy-Nagy und Josef Albers ebenso wie aus den Kursen von Wassily Kandinsky, Paul Klee, Joost Schmidt, Oskar Schlemmer und Lothar Schreyer. Die Vorgeschichte des Bauhauses ist mit Zeichnungen Adolf Hölzels, mit Studien seiner Schülerin Lily Hildebrandt aus dem Unterricht an der Stuttgarter Kunstakademie sowie mit Werken der Münchner Kandinsky-Schülerin Maria Strakosch-Giesler dokumentiert, die Bauhaus-Nachfolge mit Arbeiten aus dem New Bauhaus und der Ulmer Hochschule für Gestaltung.

Besuchen Sie uns im temporary bauhaus-archiv!

Museum und Archiv in der Klingelhöferstraße sind aufgrund von Bauarbeiten geschlossen.

Visit us at the temporary bauhaus-archiv! Our museum and archive at Klingelhöferstrasse are closed due to construction work.