bauhaus@gropiusstadt


Das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung stellt die städtebaulichen Konzepte der 1960er-Jahre auf den Prüfstand und geht gemeinsam mit jungen Menschen der Frage nach, was die jungen Bewohner*innen der Großsiedlung Gropiusstadt heutzutage brauchen.
Das Programm bauhaus@gropiusstadt möchte Begegnungsräume und Formate schaffen, in denen die jungen Neuköllner*innen ihr Lebensumfeld aktiv gestalten können. Welche Anregungen kann das historische Bauhaus dafür geben? Mit einem Team aus Expert*innen und einer Vielzahl kreativer Angebote üben sich Kinder und Jugendliche im künstlerischen Ausdruck und entwickeln in einem ergebnisoffenen Prozess eigene Ideen zur Gestaltung ihrer Lebensräume.

Die kreativen Angebote werden vor Ort aus den Wünschen und Interessen der jungen Menschen heraus gemeinsam mit Netzwerkpartner*innen entwickelt. Im Zentrum steht die Möglichkeit, sich mit künstlerischen Ausdrucksformen vertraut zu machen, selbst aktiv zu werden und individuelle Stärken und Talente zu entdecken.

Kooperationspartner*innen in der Gropiusstadt sind das MädchenSportZentrum Wilde Hütte, der Nachbarschaftstreff Fritzi-Treff, das Familienzentrum Apfelsinenkirche, Kunst Werk Stadt Berlin, die Stadtteilkoordination Gropiusstadt, Young Arts Gropiusstadt und der Stadtvilla Global.

Das Outreach-Projekt wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und gesellschaftlichen Zusammenhalt und begleitet von Berlin Mondiale.

design_werkstatt

Die design_werkstatt im MädchenSportZentrum Wilde Hütte findet von April bis Ende Juni 2024 statt.

bauhaus_kunstwerkstatt

In Anlehnung an den Vorkurs am Bauhaus erproben die Teilnehmenden der bauhaus_kunstwerkstatt, was mit ungewöhnlichen oder auch ganz alltäglichen Materialien wie Papier, Zahnstocher oder Draht alles möglich ist.