Illusion von Bewegung, Foto: Doro Petersen

bauhaus_werkblatt #2: Illusion von Bewegung


Wie bringt man Farben und Linien auf einem Blatt Papier zum Tanzen? Mit einfachen Mitteln, aber verblüffender Wirkung hat die Bauhäuslerin Monica Bella Ullmann-Broner eine Illusion von Bewegung erzeugt. Ihre Arbeit aus dem Vorkurs bei Josef Albers um 1929/30 dient uns als Vorbild für diese Anleitung.

bauhaus_werkblatt #2 zum Download

Du brauchst:

  • Bleistift
  • Farbstift
  • Schere
  • Lineal
  • Zirkel
  • 3 Blätter Papier Din A4, einfarbig (festes Papier, wenn vorhanden)
  • Tesafilm


  1. Nimm ein Blatt Papier hochkant. Mittig zeichne mit Lineal drei Streifen parallel zur langen Kante des Blattes. (Dicke und Abstand der einzelnen Streifen können ruhig unterschiedlich sein.)

  2. Male die Streifen farbig aus. (Alternativ könntest Du Dir auch Streifen aus farbigem Papier zurechtschneiden und aufkleben.)

  3. Wende das Blatt. Verbinde die Blattecken mit diagonalen Linien. Dort wo sich die Linien kreuzen, liegt der Mittelpunkt.

  4. Piekse mit dem Zirkel ein kleines Loch durch den Mittelpunkt. Wende das Blatt wieder auf die Vorderseite.

  5. Stich dort den Zirkel in das Loch ein und ziehe drei Kreise unterschiedlichen Umfangs: einen großen, einen mittleren und einen kleinen Kreis.

  6. Schneide genau am Rand eines Farbstreifens entlang, bis du zur äußeren Kreislinie kommst. Schneide weiter, bis du den großen Kreis aus dem Blatt ausgeschnitten hast. Wichtig: Es darf keinen Verschnitt geben, arbeite sauber und genau!

  7. Verfahre wie im vorherigen Schritt und schneide die weiteren runden Formen aus: Du hast nun einen großen Ring, einen mittleren Ring und eine kleine Kreisfläche.

  8. Drehe alles auf die Rückseite. Nimm Tesafilm und klebe die Ringe und das große Blatt an den Schnittstellen wieder zusammen. Nun wende alles noch einmal.

  9. Nimm ein frisches Blatt. Darauf lege deine Kreiscollage und setze die Papierringe an ihre ursprüngliche Position.

  10. Jetzt kannst du die Papierringe verschieben und drehen. Experimentiere mit der Richtung und den Abständen.

  11. Bist Du zufrieden mit deinem neuen Design? Lege noch ein extra Blatt Papier obenauf. So kannst Du mit deinen flachen Händen die Papiere zusammenpressen und deine Arbeit wenden.

  12. Fixiere mit Tesafilm alle Ringe rückseitig miteinander sowie mit dem umlaufenden Papier.

  13. Umdrehen – fertig!



Idee und Konzept: Doro Petersen

Besuchen Sie uns im temporary bauhaus-archiv!

Unser Museum und Archiv sind aufgrund von Bauarbeiten geschlossen.

Visit us at the temporary bauhaus-archiv! Our museum and archive are closed due to construction work.